Harry Potter Blog

Ohmann, was hat sich die Filmcrew nur dabei gedacht. Nach einer feucht fröhlichen Sauftour hat die Film-Crew angeblich das Drehbuch zum kommenden siebten Teil von Harry Potter verloren. Aufgetaucht ist das 118 Seiten umfassende Werk in einer Kneipe in Kings Langley, Herts, unter einem Tisch.

Der Finder leitete das Drehbuch, auf dem „Private and confidential“ steht, an die Sun weiter und erklärt ihr gegenüber:

„Ich traute meinen Augen kaum“, so der Finder laut „Sun“. Er wisse, dass die Film-Crew öfter in der Bar verkehre: „Aber es ist unglaublich, dass jemand so etwas einfach liegenlassen kann.“

Über den Inhalt schweigt sich die Sun aus, nur soviel: Die Aufzeichnungen zeigen gravierende Abweichungen von der Romanvorlage. Inzwischen ist das Drehbuch wieder bei den Verantwortlichen, sprich Warner Bros.

Diese Schlamperei ist im übrigen nicht das erste Mal. Schon zwei andere Male, sollen die Verantwortlichen mit wichtigen und geheimen Dokumente geschlampt haben. Im Mai 2003 wurden Exemplare von „Harry Potter and the Order of the Phoenix“ sechs Wochen vor Erscheinungstermin in einem Feld in Suffolk gefunden. Drei Jahre später war es das Drehbuch zu diesem Film, dass neben der A25 in Kent gefunden wurde.

Quelle: The Sun (Englisch)