Der Telegraph hat ein Interview mit Katie Leung (Cho Chang), Matthew Lewis (Neville Longbottom) , Evanna Lynch (Luna Lovegood) und Bonnie Wright (Ginny Weasley) geführt …

So wurde Kathie Leung, die Cho Chang spielte,  beispielsweise gefragt , ob Daniel Radcliffe ein guter Küsser wäre (er is es laut ihr 😉 ) oder ob sie den Kuss geübt hätten. Aber auch ob sie im nächsten Film wieder mitspiele, was sie leider verneinte, da sie meint für ihren Charakter Cho Chang wäre im nächsten Film kein Platz.

Bei Matthew Lewis handelten die Fragen eher zum gespielten Charakter: Neville Longbottom. So wollte man wissen ob er seinen Charakter mag oder nicht lieber einen ‚cooleren‘ spiele wolle. Zum Schluss fragte man ob er besorgt bzw. erschüttert wäre, wenn Neville im letzten Harry Potter Teil sterben würde.  Er antwortete darauf ganz cool, so lange es ein heldenhafter Tod wäre, wäre er glücklich.

Auch Evanna Lynch wurde zu ihrem Charakter Luna Lovegood, der auch etwas ganz besonderes ist, befragt. So wollte man wissen ob sie auch wie Luna wäre und was mit ihr im letzten Buch passieren würde. Bei der letzteren Frage musste sie sich etwas zurücknehemen, da sie von JK Rowling schon ein paar Details gesagt bekommen hat, die verständlicherweise noch nicht an die Öffentlichkeit soll.

Den Abschluss bildet Bonnie Wright die im Film Ginny Weasley verkörpert. Auch sie wurde ordentlich ausgequetscht. So wollte man schon wisse, ob sie sich auf den Kuss mit ‚Harry‘ im nächsten Film freue und wie sie überhaupt zu der Rollte gekommen ist. Letzteres verdankt sie indirekt ihren Bruder, der die Bücher gelesen hat und meinte das Ginny ihn an sie erinnere.

Das ganze Interview findet ihr auf Englisch unter: http://www.telegraph.co.uk/

Das könnte dich auch interessieren