Harry Potter Blog
Okt25

Wichtel

Posted by , in Buch

In Harry Potter sind Wichtel kleine, hellblaue Gestalten, die es lieben, Unruhe zu stiften. Die Wesen haben zwar keine Flügel, können jedoch fliegen und nutzen diese Eigenschaft, um arglose Menschen an den Ohren in die Luft zu ziehen und auf Hausdächern und Baumspitzen abzusetzen. Wer glaubt von ihnen schöne Wichtelgeschenke zu bekommen, der irrt gewaltig. Zu finden sind sie vor allem in Cornwall in England, doch auch in Hogwarts selbst gibt es Wichtel-Nester. Der Nachwuchs der Wichtel kommt bereits voll entwickelt zur Welt.

Verhalten und Eigenheiten

Wichtel reagieren empfindlich auf Lärm und kommunizieren durch lautes Schnattern, dass nur von ihren Artgenossen verstanden wird und dem Geschrei eines Wellensittichs gleicht (in den Filmen geben sie menschliche Laute von sich). Sie gelten als mittelmäßig intelligente, aber energetische Wesen, die gerne Streiche spielen und Zauberer hinters Licht führen. Alleine sind Wichtel Menschen und anderen magischen Wesen gegenüber eher machtlos, weshalb sie meistens in Gruppen von vier bis zehn Exemplaren auftreten.

Die Wichtel in Harry Potter sind mit Feen und Doxys verwandt und ihrer auffälligen, stahlblauen Hautfarbe und ihren großen, schwarzen Augen zu erkennen. Ihre Größe entspricht in etwa der eines kleinen Kindes. Sie haben außerdem kleine, etwa zehn bis fünfzehn Zentimeter lange Fühler auf der Stirn.

Das wirksamste Mittel gegen Wichtel ist der Erstarrungszauber, der die Gestalten augenblicklich zum Erstarren bringt. Ein weiteres Gegenmittel ist der Zauberspruch „Peskiwichteli Pesternomi“, der bei seiner einzigen Anwendung in den Büchern jedoch keine Wirkung zeigt und übersetzt etwa so viel wie „Ihr verfluchten Wichtel! Gebt doch endlich Ruhe!“ bedeutet.

Auftreten der Wichtel in Harry Potter

Wichtel werden erstmals in „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ erwähnt. Der Zauberer und Lehrer Gilderoy Lockhart bringt die „frisch gefangenen“ Wichtel aus Cornwall mit in den Unterricht für Verteidigung gegen die dunklen Künste. Als praktische Aufgabe für die Schüler gedacht, sorgen die Wesen allerdings für Chaos und Unordnung und müssen von Harry Potter und seinen Freunden wieder eingefangen werden.


Die Furcht der Zauberer vor den kleinen blauen Wesen geht in den Romanen auf einen Zwischenfall im 17. Jahrhundert zurück, als eine Hexe von Wichteln entführt wurde. Eine Beseitigung der Wichtel wurde angefordert, vom Zaubereiministerium jedoch abgelehnt.

In der Harry-Potter-Enzyklopädie „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ werden die Wichtel als flügellos beschrieben, können aber trotzdem fliegen.

Weitere Erwähnungen finden Wichtel nur in den Filmen und Spielen. So ist zum Beispiel in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ im Raum der Wünsche ein Pixie-Nest zu sehen.


Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Leave a comment