Harry Potter Blog
Harry Potter: Hogwarts Mystery

Einmal auf den Spuren von Harry Potter wandeln – in dem Mobile Game „Harry Potter: Hogwarts Mystery“ erhalten die Spieler eine Einladung von der legendären Zauberschule. Sie dürfen selbst auf Gleis 9 3/4 in den Zug einsteigen und ihre eigene Geschichte als Zauberlehrling voller Abenteuer und Gefahren beginnen. Aber kommen sie auch den Geheimnissen der Schule auf den Grund?

Die Vorgeschichte

„Harry Potter: Hogwarts Mystery“ spielt rund zehn Jahre, bevor Harry, Hermine und Ron die Schulbank drücken. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines jungen Zauberer oder einer jungen Hexe und haben gerade ihren Brief von einer Eule bekommen, der sie nach Hogwarts einladet. Die Vorfreude ist groß, denn das Leben an der Zauberschule steht in seinen Startlöchern. Doch die angehenden Magier haben neben dem Schulplan noch ein ganz eigenes Ziel im Kopf. Sie wollen aufklären, was mit ihrem Bruder passiert ist, der vor vielen Jahren die gleiche Schule besuchte, aber spurlos verschwunden ist. Doch die Ereignisse werden verschwiegen und es wird viel Magie und die richtige Spürnase benötigen, um die Geschichte aufzuschlüsseln.

Am Anfang war das Tippen

Nachdem die Spieler sich ihren Charakter erstellt haben, werden sie auch direkt mit der Hauptmechanik des Spiels vertraut gemacht. Nahezu jede Aufgabe ist für einen bestimmten Zeitraum ausgelegt und wird erfüllt, indem die Spieler immer wieder auf das Display tippen. Die Aktion verbraucht Energie und füllt die Aufgabenleiste nach und nach auf. Erreichen die Spieler die durch Sterne markierten Zwischenziele, werden sie mit einer Frage oder einer Mini-Aufgabe konfrontiert. Wenn sie diese richtig lösen, erhalten sie Punkte für ihr Haus und steigen in der Gunst der Klassenkameraden. Außerdem verbessern sie ihre eigene Erfahrung, um den Zauberling aufzuleveln und beispielsweise mehr Energie zu erhalten. Kommt es dazu, dass ihnen die Energie komplett ausgeht, müssen sie warten, bis ihr Zauberlehrling sich wieder etwas erholt hat, um ihre aktuelle Aufgabe beenden zu können.

Harry Potter: Hogwarts Mystery Screenshot 2

Zauber-Einmaleins

Ein Aufenthalt in Hogwarts würde nicht funktionieren, wenn die jungen Zauberer und Hexen nicht auch etwas über Magie lernen würden. So schalten sie im Verlauf nach und nach Zaubersprüche wie den Licht-Spruch Lumos oder den Angriff-Spruch Expelliamus frei. An verschiedenen Stellen im Spiel hilft ihnen diese Magie, einen Weg freizumachen oder ein Rätsel zu lösen. Leider können die Spieler sich nicht so frei bewegen und auch ihre Magie nicht beliebig nutzen, sondern dürfen nur dann zaubern, wenn es das Spiel erlaubt.

Harry Potter: Hogwarts Mystery Screenshot Zaubern

Magier-Duelle

Ein Highlight sind die seltenen Kämpfe, mit denen sich die Spieler in „Harry Potter: Hogwarts Mystery“ konfrontiert sehen. Ihr eigener Zauberling tritt dann gehen Charaktere aus anderen Häusern an und es kommt zum Kreuzen der Zauberstäbe. Dabei funktionieren die Kämpfe denkbar einfach. Jeder Kontrahent hat eine Energieleiste und drei Angriffsmöglichkeiten – aggressiv, verstohlen und defensiv. Das Ziel ist es, die Energie des Gegners komplett zu verbrauchen. Dazu wählen die Zauberer pro Runde immer eine Angriffsart aus und hoffen aufs Beste. Denn die Kämpfe laufen nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip ab. Defensiv gewinnt gegen Aggressiv, Aggressiv gewinnt gegen Verstohlen und Verstohlen gewinnt gegen Defensiv. Wenn der Spieler also einen aggressiven Zauber gewählt hat und der Gegner einen verstohlenen Zauber einsetzen will, hat der Gegner die Runde verloren und erhält Schaden. Ist die Energie eines Kontrahenten komplett verbraucht, ist das Duell beendet und der Gewinner erhält Erfahrungspunkte und kleine Boni.

Starthilfen

„Harry Potter: Hogwarts Mystery“ bietet den Spielern viele Mikortransaktionen an, mit denen Spieler sich zum Beispiel neue Energie oder Premiumwährung kaufen können, um sich neue Outfits zu kaufen. Da die eigene Energie sehr schnell verbraucht ist und die Wartezeiten zum Aufladen sehr lange sind, ist das Spiel schon so ausgelegt, dass man eigentlich echtes Geld bezahlen muss oder sehr viel Geduld haben sollte, um wirklich weiter kommen zu können.

Harry Potter: Hogwarts Mystery Screenshot 3

Fazit

„Harry Potter: Hogwarts Mystery“ ist ein Mobile Game für Android und iOS, das viel verspricht, aber leider nur wenig umsetzt. Die Grafik des Spiels sieht zwar schick aus und die Umgebungen erinnern an die Bücher und Filme. Aber leider ist das Spielprinzip sehr eintönig und bietet nur wenige Freiheiten. Selbst Entscheidungen wie die Wahl des eigenen Hauses haben auf das Spielgeschehen keinen Einfluss, sondern sind nur kosmetisch. Auch der Fokus auf die Mikrotransaktionen ist störend und verwässert das Spielgefühl. Insgesamt verschenkt das Spiel viel Potential und wirkt auf lange Dauer sehr eintönig.

Auf http://www.harrypotterhogwartsmystery.com/ findest du mehr Infos und auch die Links in die Stores für den kostenlosen Download des Spieles.


Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Leave a comment